Jasmin

Jüngster und einziger Spross der Albertinis; hat das elterliche Versagen in Sachen Kinderproduktion mehr als ausgeglichen: mit Laurin (4½), Nino (2) und dem am 15.12.2012 geborenen dritten Sprössling Mio ist die halbe Volleyballmannschaft komplett. Neben  der leitenden Funktion dieses kleinen Familienunternehmens ist sie als selbständige Physiotherapeutin und Tanzpädagogin (u.a. im Rahmen der Kulturservicestelle Tirol) tätig. Tänzerisch und choreographisch ist sie mitverantwortlich für die Albertini Dance Company, die jährliche Tanztheaterabschlussproduktion sowie in Eigenregie für diverse Balleinlagen.

Aktuelle Lebensweisheit:
„Schlaf und warmes Essen werden überbewertet!“
Share Button